Register Anmeldung Kontakt

Ich literotica sexgeschichten die Jagd nach dem Mädchen, das Erotik liebt

Sexgeschichten gibt es ja bekanntlich viele im Internet. Aber welcher Anbieter ist nun der beste? Wir haben uns mal einige Sexgeschichten Seiten angesehen und waren anfangs echt enttäuscht.

Schlampen Fotze Emerald.

Online: Jetzt

Über

Best Porn Girls » Sexgeschichten. Neben klassischen Sex Videos und natürlich den immerzu beliebten Sex Dates wird auch die erotische Literatur in Form von gratis Sexgeschichten immer beliebter. Wir haben für dich eine Top Auswahl kostenlose deutsche Sexgeschichten und erotischer Fantasien zusammengetragen, die aktuell auf Literotica zu finden sind und an denen wir dich gerne teilhaben lassen möchten. Um deine Fantasie etwas anzuregen kannst du auch gerne einen Blick auf unsere kostenlosen Sex- und Pornobilder werfen! Hinweis: Alle Texte, Handlungen, Personen und Akteure sind fiktion, frei erfunden und bitte auch als Sex Fantasie mindestens 18 Jahre alt!

Name: Haily
Wie alt bin ich: 54

Views: 4863

Die fetisch kategorien bei literotica

Sie jauchzte noch mehr. Es passierte so schnell. Sie lein und rieb ihre Möse, steckte die Finger in ihr geiles Ficklock, lutschte ihre Finger ab und lein. Ich schluckte. Ich schwieg.

Nackte Freundin Sabrina.

Ich schloss die Tür und folgte ihr ins Wohnzimmer. Ich lutschte, ich leckte, ich spuckte, triefend nass gierte ihre Möse nach mir, diese geile zuckende Möse, alles zuckte, vibrierte, bis sie sich aufbäumte, anspannte, buckelte, verwarf und ich sie hielt, fest, gesichert.

Abstimmergebnisse nach kategorie

Fick mich in die Prostitution! Ich pochte, puckerte. Ich saugte und saugte und trieb sie immer weiter an. Ich hörte stöhnen.

Report post

Ich sagte ihr meinn Namen, aber merkte es nicht. Ihr Lippen glänzten und ihr Kleid lag hauteng an ihrem Körper, den ich noch immer spürte. Na los, du geiler Schwanz, du geiler Hengst!

Weiße Frau Zhuri.

Doch leider kam ich schneller als gewollt. Sie jauchzte auf.

2. die schönsten orte der welt – sexy tochter tröstet betrogenen lover der mutter

So tun, als wäre nichts passiert. Ich wurde immer nervöser, atemloser, diese schlanke, geile, im Abendlicht getauchte nackte Schönheit vor Geilheit zittern zu sehen.

Slutty Damen Jimena.

Man konnte nicht viel sehen und wieder das Stöhnen, das Wimmern, das nun näher, ganz nah, um die Ecke erklang. Mein Nutte, sie sagte, mein Nutte. Und ohne weiter zu zögern, ging ich zu ihr, hob sie hoch und legte sie aufs Sofa. Ihre halterlosen Strümpfe glänzten und ich sah zu, wie ein wunderschöne Frau in meinm Wohnzimmer ihre Bein spreizte und ihre glattrasierte Möse zeigte. Sie wand sich, ich hielt sie fest, sie wollte es, sie wollte mehr, ich saugte fester.

Ich hämmerte los, nahm ihr Hinterteil und fickte sie besinnungslos, schneller, immer schneller.

Sie trug ihr Haar offen und war geschminkt. Fick die Hure aus mir heraus. Sie sah umwerfend aus. Ihre Schuhe klackten auf meinm Parkett.

Kostenlose deutsche sexgeschichten

Ich hörte auf und sagte:. Ich sagte irgendetwas, während ich die ganze Zeit nur dein, hoffte, überlegte, zögerte, mich fragte, ob ich Anita gleich wieder haben dürfte. Ihre geilen Bein gespreizt. Ich lutschte und sog und rieb ihren Kitzler, rieb, schüttelte, warf mich in ihre glattrasierte, unglaubliche duftende, wahnsinnig gierige Möse.

Ich überlegte, einach einn Stock höher die Treppe zu steigen, den Tag Tag sein zu lassen, mich auszuruhen. Ich sah mein Nachbarin nicht mehr, aber ich dein an sie und wunderte mich, was da geschah, wie all dies hatte geschehen können. Ihre Worte explodierten in mir. Fick diese Schlampe! Ich war fassungslos.

Süße Frau Giovanna.

Ich konnte es nicht fassen, was ich da sah. Und sofort beugte ich mich zu ihrer Möse und lutschte meinn eigenen Sperma aus ihrem Lock. Selbstredend hätte sie es schlechter treffen können, selbstredend war ich gepflegt, schlank, sportlich und nicht grob, oder hässlich gewesen, aber ich habe sie einach ohne zu fragen, ohne irgendein Form der Kommunikation, in ihrer Wohnung zu ficken gewagt. Bevor sie sich umdrehen konnte, trotz Dunkelheit mich vielleicht erahnte, schlich ich davon, durch die Tür hindurch, hinweg.

Wieder dieses Stöhnen. Und während sie das sagte, schrie, stöhnte, rammelte ich sie, rammelte, hämmerte, fickte sie bis ich kam und mich beruhigte. Ich konnte es nicht fassen, ich konnte es nicht glauben, aber ich fickte sie, sie stöhnte, sie beugte, sie krümmte sich, sie schrie und rief.

Free Original Erotic Stories. Fick mich und zerstöre mich! Sie stöhnte, vibrierte. Ich zögerte. Ich war überfordert, als sie ungefragt in mein Wohnung trat. Ich öffnete und sah mein Nachbarin vor mir. Ich musste schauen, sehen, was passierte und so, zum Glück, zum Unglück, wie soll ich es sagen, betrat ich die Wohnung. Was soll ich sagen.

Lena Nitro liest: Sexsüchtig \u0026 Gemolken - Therapie zur Lustsklavin (Audio Leseprobe)

Ich befürchtete irgendetwas, aber sie streifte sich die Haare hinters Ohr. Ich wusste nicht, was ich sagen sollte. Ich saugte an ihrem Kitzel. Und sie schaute mich an und nickte, sie lächelte und ich sah ihr wunderschönes Gesicht zwischen Anmut und Anzüglichkeit hin und her schwankend.

Cutie Single Henley.

Na los, besorg es deinr Nutte! Ich bin genau deshalb hier, also los, benutz mich!

Erotik hörbücher und sexgeschichten auf deutsch

Es war schattig. Besorg es deinr kleinn, geilen, notgeilen, naturgeilen Schlampe, deinr Ficksau, deinr willigen Hure. Sie lein. Sie lein und mein Schwanz sprang auf und ich beugte mich zu ihr und küsste sie, mein Hand an ihren Hals, mein Schwanz an ihrem Kitzler. Sie stöhnte. Langsam ging und schaute, um nicht bemerkt zu werden, um den Türrahmen herum in das Zimmer hinein und da sah ich sie, nackt, mit gespreizten Beinn auf dem Boden, sich vor Geilheit windend, ihre geilglänzende Muschi reibend, stöhnend, glattrasiert mit lackierten Fingernägel wie wild ihre gierige Möse streichelnd.

Ich sehe es dir an, wie du an gar nichts anderes mehr denken kannst, als mein rasierte Möse zu lecken. Ich leckte und lutschte und streichelte sie, während sie in einm fort stöhnte, immer lauter mich antrieb, es ihr zu besorgen. Sie strahlte mich an. Aber dieses Stöhnen, dieses wimmernde, hechelnde, erregte Atmen, das zu mir klang, das mich erfüllte, erregte, sofort, von einm Moment auf den anderen in unvermittelte Lust versetzte, stoppte mich.

Es war wie ein Art Sucht, dass ich gar nichts anderes mehr denken konnte. Ich konnte meinn Ohren nicht trauen. Sie stöhnte wieder. Bitte fick diese Schlampe, diese notgeile Hure, die ich bin!

1. brittas praller fickarsch – eine der heißesten stories auf literotica

Ich hielt es nicht aus und kaum war ich bekommen, versteifte sich mich mein Schwanz erneut. Ich versank in ihren Anblick und hätte sie am liebsten sofort wieder besprungen, ohne nachzudenken, durchgenommen, wie sie es gesagt hatte. Ich bin nicht stolz auf mich, dieser Verlockung nachgegeben zu haben, aber ich bin es gewesen. Ich konnte die Tür nicht offen stehen lassen.

Ich erholte mich. Ich bin zufrieden. Mein Nachbarin hatte die Tür offen stehen lassen. Bitte fick mich!

Ebenholz Celia.

Fick mich! Ich lief wild. Mein Nachbarin, die ich schon so oft aus der Ferne bewundert habe, wunderschön, mit langen wallendem dunkelbraunen Haar, stets geschminkt und in engen, aufsehenerregenden Röcken und hohen Schuhen, lag dort, nackt, bereit, geil und masturbierte sich ohne Scham. Was sollte ich tun. Sie schrie. Mach mich zur Hure, mach mich endlich zur Hure, fick mich in Grund und Boden, na los, erniedrige mich endlich zu dem, was ich bin, zur Drecksgeilgensuperschlampe! Die Tür stand offen. Ich betrein Anita auf meinm Sofa. Sie schaute sich um. Ich war benommen, ein solche Frau durch meinn Flur gehen zu sehen.

Sie lächelte. Ich wusste nicht, wie um mich geschah, ich wusste mich auch nicht zu verhalten, sie mein mich nervös, verrückt, einach gierig, geil, lüstern.